Viagra

Viagra

Viagra

ca €120
Viagra
8.3333333333333

Wirkung

10/10

    Verträglichkeit

    8/10

      Preis

      8/10

        Vorteile

        • Bewährtes und erprobtes Präparat
        • Namhafter Hersteller
        • Lange Wirkungsdauer

        Nachteile

        • Viagra wirkt bis zu 4 Stunden
        • hoher Preis

        Viagra

        ViagraDas bekannteste Potenzmittel ist Viagra. Es wird auch als die kleine blaue Wunderpille bezeichnet. Hergestellt wird das rezeptpflichtige Potenzmittel in einem Weltklasse Pharmakonzern. Der Konzern ist gleichzeitig für die Vermarktung der blauen Pille zuständig. In der Regel gehört Viagra zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten, aber der Markt wird zurzeit von vielen Plagiaten überschwemmt. Die Plagiate sind aber leicht zu erkennen, denn ohne ein Rezept sollte die blaue Wunderpille auf keinen Fall erstanden werden.

        Wirkungsweise

        Viagra wirkt als PDE-5-Hemmer. Im Grunde wird eine Erektion durch zwei Substanzen des Körpers ausgelöst. Eine Substanz ist für die Erektion zuständig und die andere für das Abklingen der Erektion. Beide müssen genau im Gleichgewicht sein, damit eine normale Erektion stattfinden kann. Sobald eine Substanz aus dem Gleichgewicht gerät wird von einer Erektionsstörung gesprochen. Das bedeutet, dass der Penis schnell erschlafft. Genau an diesem Punkt beginnt es zu wirken. Es sorgt dafür, dass die Erektion stattfindet, aber die zweite Substanz gehemmt wird. Dadurch kann die Erektion länger anhalten und der Penis bleibt steif. Allerdings wirkt die kleine blaue Wunderpille nur bei Männern, die auch eine Erregung haben. Viagra kann keine Erregung aufbauen.

        Nebenwirkungen

        Wie alle Medikamente kann auch das Potenzmittel  einige Nebenwirkungen haben. Damit die Nebenwirkungen klein gehalten werden, kann der Arzt helfen, die richtige Pille auszuwählen. Einige der bekanntesten Nebenwirkungen von Viagra sind Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Übelkeit, Schwindel und Entzündungen der Nasenschleimhaut. Zudem sprechen einige Verbraucher von einer schmerzhaften Dauererektion, die in seltenen Fällen auftreten kann.

        Auch bei der Einnahme von Medikamenten muss genau geachtet werden, denn das Potenzmittel und nitrathaltige Medikamente können zu einer Wechselwirkung führen. Das bedeutet, dass die Erektion verstärkt werden kann. Außerdem sollten nicht alle Männer zu Viagra greifen. Männer mit Herzbeschwerden, Lebererkrankungen, Magenbeschwerden oder Darmerkrankungen sollte auf ein anderes Potenzmittel zurückgreifen.

        Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

        Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

        Schließen